Thema: Englisch lernen  (Gelesen 1295 mal)

sevi

« am: 22. März 2014, 15:02 »
Hallo

Bevor es für mich auf eine Weltreise geht, möchte ich mein Englisch ein bisschen verbessern. Ich kann von der schule (Jahre) noch Englisch. War letztes Jahr ein Monat in Australien und hatte für die normalen dinge wie Essen bestellen oder nach dem Weg fragen keine Probleme. Aber sobald es in ein Gespräch geht hatte ich mühe. Verstehe mehr oder weniger was die Person meint/sagen will aber kann nicht in normalen Englisch antworten (satzbau usw). Darum möchte ich ca 1-2 Monate Englisch lernen aber wo????
Hab mir gedacht eine Sprachschule in Hawai oder so zu besuchen. Gibts noch andere (günstige) möglichkeiten mein Englisch aufzubessern?

lg
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 22. März 2014, 15:20 »
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5265.0

Ich hatte auch nur ein schlechtes Schulenglisch, welches ich versucht habe mit einem Grundkurs-Heft + CD aufzubessern. Aber wie bei dir war ich (zu) unsicher englisch zu sprechen. Du glaubst aber gar nicht wie schnell sich das legt, wenn du in den Hostels zu 90% englisch sprichst. Die Scheu zu sprechen wirst du mit der Zeit schnell verlieren und dein englisch verbessert sich alleine durch das zuhören. Die meisten werden dich auch verstehen, wenn du nur einen einfachen oder falschen Satzbau sprichst. Bei schwierige Themen (z.B. deutsche Wirtschaftspolitik nach der Wende) gingen mir die Wörter aus. Das ist nervig aber man versucht es trotzdem mit Händen und Füßen.

Ansonsten gibt es Online-Kurse (schau dich mit der Suche die Beiträge zu "Spanisch lernen" an, dort werden einige Anbieter empfohlen – siehe auch Links unten). Du kannst auch in VHS Kurse oder vielleicht gibt es in deiner Nähe Ex-Pads, englische Konversations-Gruppen.

Und ja, wenn du lange in englischsprachigen Ländern bist, kannst du auch dort einen Sprachkurs machen. Kann mich erinnern, das hier schon mal gelesen zu haben. GB und Malta … sind jetzt nicht so weit weg für einen Sprachkurs.

Wie ist denn deine Route? Welche Länder bereist du als erstes?

PS: mir halfen auch englische Animationsfilme (für Kinder) oder Serien mit Untertitel, um ein besseres Sprachgefühl zu bekommen.

Weitere Tipps zum Thema.
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=8563.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=4665.0
0

sevi

« Antwort #2 am: 22. März 2014, 15:28 »
Danke für die schnelle antwort.
Habe noch keine Route will einfach auf ende Jahr kündigen und dann weg :) Möchte eigentlich nicht zu viel planen und einfach von Ort zu Ort schauen wo es hingehen wird/könnte. Darum möchte ich zuerst mein Englisch verbessern. Da ich Zimmermann gelernt habe könnte ich mir auch vorstellen in Kanada ca 2 Monate zu Arbeiten und danach Nord-Süd Amerika zu bereisen. Hab mir noch nicht sehr viel Gedanken gemacht wo es durchgehen soll. Vielleicht Wandere ich auch den Appalachian Trail und dann wird weiter geschaut :)
0

Damaris

« Antwort #3 am: 22. März 2014, 15:42 »
ich hab mal ne Sprachschule in Malta besucht um da für 2 Wochen (in den Schulferien, kurz vorm Schulabschluss) mein Englisch noch etwas aufzubessern.

Ansonsten gibts in größeren Städten oft ein Englisch-Stamtisch, jede Woche an einem fixen Tag in unterschiedlichen Kneipen oder Pubs, und da wird dann nur Englisch gesprochen.
Hat mir persönlich geholfen um die "Hemschwelle" (ohje - ich könnt was falsches sagen...) abzubauen.
0

Jens

« Antwort #4 am: 22. März 2014, 15:45 »
Ich habe mal Englisch in kapstadt gelernt während meinem Bildungsurlaub! War klasse und da dort alles englischsprachig ist, konnte ich mein gelerntes gleich anwenden! Übrigens war es billiger als in UK, das Wetter besser und das Essen sowieso  ;D
0

pad

« Antwort #5 am: 22. März 2014, 15:52 »
Vieles wurde ja schon genannt, hier nochmals ein paar Tipps (teilweise wohl Wiederholungen), teils ganz allgemein fürs Sprachen lernen:

  • Die Duolingo App ist echt super und kostet nix. Wer eine andere Sprache (z.B. Spanisch) damit lernt, kann gleichzeitig auch noch die Englischkenntnisse aufbessern (natürlich vor allem in den höheren Levels)
  • Englische Podcasts gibt's haufenweise in allen Schwierigkeitsgraden und ebenfalls gratis
  • Bücher lesen auf Englisch. Einfach anfangen und dann steigern. Wörter, die man nicht kennt, nachschlagen, anstreichen und die wichtigen auf Karteikarten notieren. Geht auch elektronisch (Karteikarten), z.B. mit Quizlet und einer passenden App, z.B. Flashcards. So kann man auch Unterwegs einfach Karteikarten lernen, ohne diese herumschleppen zu müssen
  • Englisches Radio hören, Englische TV-Sender schauen. Nachrichten finde ich super. Auch Dokumentarfilme / -Sendungen eignen sich, weil da ebenfalls deutlich gesprochen wird. Mit hat z.B. Planet Earth von BBC vor ein paar Jahren gut gefallen als Anfänger
  • Smartphone auf Englisch umschalten (sofern möglich). Software, die man oft benutzt, auf Englisch umschalten
  • Englische Filme (wo nötig mit Untertitel auf Englisch) schauen. Bei vielen Hintergrundgeräuschen / Slang habe ich da auch heute noch Mühe, alles zu verstehen
  • Wer seine Sprachkenntnisse dauerhaft aufrechterhalten / verbessern will, muss sie natürlich laufend anwenden. Ich hab bei meiner Jobsuche nach dem Studium bewusst nach einem Beruf Ausschau gehalten, wo viele internationale Kontakte bestehen. Aber auch bei Nebenjobs / Ferienjobs etc. kann man evtl. in diese Richtung lenken.
  • Ist man erstmal unterwegs, wendet man die Sprache ja automatisch an und die anfänglichen Hemmungen verschwinden schnell. Ich kann zwischenzeitlich recht fliessend auch längere und komplexere Unterhaltungen führen. Sofern ein Teil der Gesprächspartner (in einer Gruppe) nicht muttersprachlich ist, kann ich mich dabei auch gewinnbringend an einer Unterhaltung beteiligen. Sind jedoch alles Muttersprachler, komme ich nicht immer mit bzw. meine Beteiligung am Gespräch fällt zusammen. Das nervt mich ein wenig, mit ein Grund, warum ich lieber in gemischten Gruppen unterwegs bin. Eine Unterhaltung mit einem einzelnen Native-Speaker ist allerdings kein Problem, weil sich diese ja dann meistens automatisch anpassen.
  • Sehr gut Englisch sprechen z.B. viele Skandinavier, Niederländer, im Asiatischen Raum Leute aus Malaysia und den Philippinen. Da kann ich oft gute Unterhaltungen führen, ohne das ich mich sprachlich stark "unterlegen" fühle
0

icybite

« Antwort #6 am: 22. März 2014, 19:16 »
Ich würde das klassische Tandem benutzen =)
Ideal ist es, wenn du jemanden deutsch beibringst, denn die Basis wird englisch sein.

Generell finde ich das dauernd Sprechen angenehmer und effektiver als manche Apps und Kurse...
Selber machen =)
0

karoshi

« Antwort #7 am: 22. März 2014, 20:49 »
Mein persönlicher Favorit wären die englichsprachigen Nachrichtensender (BBC, notfalls CNN oder Al Jazeera).
1

Weltenbummler_17

« Antwort #8 am: 27. März 2014, 11:03 »
wenn du ein English sprachiges land aufsuchst lernst du am besten english weil du ja gezwungen bist diese sprache zu sprechen also nur keine scheu ;)
0

Tags: