Thema: 18-monatige Weltreise (inkl. Work & Travel)  (Gelesen 7114 mal)

Sunflower

« am: 04. Juli 2008, 22:10 »
Hi Leute,

komme gerade von meinem 1-monatigen Aufenthalt in Kanada (Sprachschule) zurück und seit dem möchte ich eigentlich die ganze Zeit wieder weg. Seit mehreren Monaten (auch schon vor Kanada) beschäftige ich mich mit dem Thema Work & Travel für ein Land habe ich mich auch schon entschieden. AUSTRALIEN!

Ich möchte mit einer Agentur mein Work & Travel Abenteuer machen (beruhigt mich ein bisschen) und da habe ich gleich gesehen das man auch noch Neuseeland und die USA in die Reiseroute aufnehmen kann jetzt mache ich mir nur Gedanken über die Finanzierung hier die vorläufigen Daten meiner Berechnungen:


Australien (Working-Holiday Visum): Dauer 12 Monate

Agentur inkl. Flug (einmalig): 2520 Euro
(Frankfurt-Sydney u. Sydney-Auckland-Los Angeles-Frankfurt)
Sprachkurs (8 Wochen): 2785 Euro (bin aber nicht sicher?)
Surfkurs (5 Tage): 350 Euro           
Versicherung (pro Monat): 49 Euro
Visum (einmalig): 115 Euro
Sonstige Ausgaben (pro Monat): 500 Euro       Unter sonstige Ausgaben fallen:  Hostel, Verpflegung, Ausflüge usw.

Natürlich weiss ich noch nicht wie viel und wie oft ich in Australien Geld  verdiene, deshalb habe ich dies mal weg gelassen!

Danach wollte ich weiter nach Neuseeland (Touristenvisum): Dauer bis zu 6 Wochen
Versicherung (pro Monat): 49 Euro
Sonstige Ausgaben (pro Woche): 300 Euro

Ich denke das ist reichlich knapp aber ich kenne mich mit den Preisen nicht so aus und ich bin auch erst am Anfang meiner Kostenkalkulation.

Mein dritter Stop führt mich dann nach Los Angeles (u. Umgebung): Dauer bis zu 6 Wochen
Versicherung (pro Monat): 49 Euro
Sonstige Ausgaben (pro Woche): 400 Euro

Bin mir aber noch nicht so sicher wegen der Länge des Aufenthalts in Neuseeland und Los Angeles.

Da mein Flug von der Agentur nur von Los Angeles nach Frankfurt geht muss ich mal sehen wie ich Kanada noch mit hineinbekomme vielleicht buche ich von Los Angeles einen Flug nach Calgary und zurück nach Los Angeles.

Mein letzter Stop wäre dann Calgary, Kanada (Touristenvisum): Dauer bis zu 3 Monate
Flug (LA-Calgary-LA):
Versicherung (pro Monat): 49 Euro
Sonstige Ausgaben (pro Monat): 500 Euro
(meine Tante wohnt dort, daher keine Unterkunft und wenig Selbstverpflegung)

Dann komme ich auf: ca. 18.000 Euro   (zusätzlich noch ÖV, wobei ich keine Ahnung habe bezüglich der Preise)

Ach noch zu meiner Person, ich bin 22 Jahre, keine Partygängerin, Unterbringung in Hostels, größtenteils Selbstverpflegung obwohl ein Snack in der City auch mal drin sein sollte.
Ich habe eine Ausbildung als Bürokauffrau und arbeite im Moment in einem Handyladen (sollte dies relevant sein für Jobs in Australien).

Ich bin gespannt auf eure Meinungen! Danke im Voraus!

Sunflower
0

karoshi

« Antwort #1 am: 08. Juli 2008, 15:05 »
Hi,

also ich glaube bei den Lebenshaltungskosten für Australien liegst Du viel zu niedrig. Besonders wenn Ausflüge auch noch mit drin sein sollen. Oder meinst Du damit durchschnittliche Kosten, weil Du einen großen Teil der Zeit arbeiten willst und dabei weniger laufende Kosten hast?

Das mit dem Sprachkurs würde ich mir noch mal überlegen. Der ist doch ganz schön teuer. Wenn Du 18 Monate in englischsprachigen Ländern unterwegs warst, dann kannst Du die Sprache auch ohne Kurs ziemlich perfekt.

LG, Karoshi
0

Coco

« Antwort #2 am: 14. Juni 2010, 01:14 »
hi!

ich werde wenns klappt in 3 monaten auch eine weltreise machen, verbunden mit work & travel. Allerdings mache ich es ohne eine Agentur, weil es viel günstiger ist. Ich werde mir ein around the world ticket kaufen. Da kannst du dir deine route selber aussuchen, und für ca. 2000€ kommt man schon ziemlich gut rum. Nätürlich sind hier nur die flüge inbegriffen, um den rest muss man sich selber kümmern.

LG
0

Skraal

« Antwort #3 am: 14. Juni 2010, 09:07 »
Du haſt gerade einen 4-wöchigen Sprachkurs gemacht und willſt gleich nochmal einen machen?
Der beſte Sprachkurs iſt der, gezwungen zu werden die Zielſprache zu ſprechen. Und wenn Du jetzt eine Baſis haſt, dann kannſt Du darauf aufbauen und Dir den Sprachkurs, beſonders auch angeſichts des Preiſes ſparen. Es gibt in Australien (wie in Deutſchland) ſicherlich auch Tandem-Programme an den Unis, wo Du jemandem Deutſch und der Dir Engliſch beibringt - umſonſt natürlich.

Für Auſtralien würde ich eher mit 1000 € pro Monat rechnen! (Bin allerdings kein Auſtralienexperte.)
Wenn Du die 500 € jedoch als Betrag nimmſt, den Du zuſätzlich zum Verdienſt brauchſt, könnte das paſſen. Informier Dich nochmal was man ſo im Schnitt als Work and Traveller verdient.

Cooler Plan auf jeden Fall, wünſche Dir viel Erfolg und gute Reiſe!
0

CPT_CHAOS

« Antwort #4 am: 15. Juni 2010, 11:50 »
Also den Sprachkurs kannste dir echt schenken. 3000 Euro ??? Das sind praktisch die Lebenskosten für 3 Monate in Australien. Geh in der Zeit lieber aus und unternehm was, rede mit den Leuten und hab Spass, das bringt tausendmal mehr, eine Basis hast du ja eh schon nach deinem Kanada Aufenthalt. Außerdem ist Englisch leicht zu lernen wenn man erstmal die Basics hat...

Das mit der Agentur würde ich auch lassen: Habe mich auch schon ausführlich über das Thema Work&Travel informiert da ich dies auch noch machen will und überall (Bücher und Netz) liest man das selbe: Größtenteils Abzocke, horrende Preise für lächerlichen Service. Denn alles was die tun kannst du mit ein bisschen Eigeninitative auch selbst machen, und zwar zu einem Bruchteil des Preises: Flug buchen, per Internet das W&T Visum beantragen, wenn angekommen in Sydney (oder anderer großer Stadt) dir die Tax-Nummer abholen. Job-Angebote gibts in Australien eh in Hülle und Fülle, zumindest einen Job als Fruit-Picker bekommt man wohl immer in der Saison (und die hängt davon ab WO man gerade ist in Australien)

super Informationsseite:
http://www.reisebine.de/working-holiday/index.html

P.S. Ok sehe gerad der OP postete 2008 hier, ist wohl ein bissel spät. Aber egal, vielleicht stolpert ja jemand anders über die Infos und freut sich.
1

janabanana_2011

« Antwort #5 am: 06. Mai 2011, 12:22 »


Ich finde keinen Anbieter der eine Weltreise macht wo man sich die ziele selber aussuchen kann!!
Kennt ihr welche?
0

Stecki

« Antwort #6 am: 06. Mai 2011, 12:24 »


Ich finde keinen Anbieter der eine Weltreise macht wo man sich die ziele selber aussuchen kann!!
Kennt ihr welche?

Den Satz musst Du jetzt aber mal genauer erklären  ;D
0

perner123

« Antwort #7 am: 06. Mai 2011, 12:39 »


Ich finde keinen Anbieter der eine Weltreise macht wo man sich die ziele selber aussuchen kann!!
Kennt ihr welche?

ich würd mich ärgern, wenn ich den "anbieter" auf weltreise schicke  ;D
2

Leeza

« Antwort #8 am: 07. Mai 2011, 10:00 »
ich würd auch nicht mit einer agentur fliegen bzw. hab es nicht gemacht (war 6 monate in NZ). man muss sich eben selbst um seine tax number und den bank account kümmern (ich geh davon aus, dass das in australien auch nötig ist) und man muss sich den ersten job selbst suchen, was beides überhaupt kein problem dargestellt hat, da es überall irgendwas zu tun gibt. . kommt natürlich auf die ansprüche an!
du findest jobs entweder vor ort oder über solche seiten: http://www.backpackerboard.com/

für mich bedeuteten die 500-1000 euro, die ich dabei gespart hab (hab selbst einen sehr günstigen flug ergattert) einen monat mehr reisen :-)...
0

Tags: budget